Zähne im Alter – Behandlungsmöglichkeiten, Zahnarztkosten und die großen Preisunterschiede

Zähne im Alter – Auch mit dem Alter hinterlassen sich Spuren auf unseren Zähne und die Gesellschaft legt in der heutigen Zeit großen Wert Ästhetik, so auch auf Ästhetische Zähne, dies ist unabhängig vom Alter. Glücklicher weise bietet die Zahnmedizin in der heutigen Zeit ein großes Spektrum an Lösungen, um die Zähne zu pflegen und zu erhalten.

Welche präventiven Maßnahmen gibt es für Ihre Zähne – Zähne im Alter ?

Eine präventive Maßnahme ist bereits in aller Munde, die professionelle Zahnreinigung. Mit professionellen Zahnreinigungen können Sie Ihre natürlichen Zähne länger erhalten. Verfärbungen und dunkle Zähne werden einfach durch Zahnaufhellungen in der Fachsprache „Bleaching“ genannt behandelt.

Wussten Sie, dass 80% der deutschen Bevölkerung ab dem vierzigsten Lebensjahr an Paradontitis leiden? Paradontitis ist eine Entzündung, die den Rückgang der Knochen zur Folge hat und sich auf ein Ästhetisches Bild der Zähne auswirkt. Auch hier gibt es Zahnärztliche Unterstützung.
Wichtig ist, dass die Zähne trotz Behandlung natürlich aussehen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es und wie unterschiedlich sind die Kosten dafür?

Wichtig ist es, sich vorher genau zu Informieren und mit seinem Zahnarzt zu sprechen.
Lassen Sie sich von Ihrem Zahnarzt oder Ihrer Krankenversicherung ausführlich beraten.

Die Zahnarztkosten zwischen den einzelnen Bundesländern variieren sehr stark. So können, abhängig vom Bundesland, bestimmte Behandlungsmethoden leicht das Doppelte kosten. Dabei spielen das Zahnarzthonorar und die Material- und Laborkosten eine entscheidende Rolle. Die Karte zeigt, in welchen Bundesländern die Kosten für bestimmte Behandlungsmethode am günstigsten sind. Verglichen werden die Preise für Implantate, Keramikkronen, Teilkronen, Veneers zwei¬flächige Inlays und drei¬gliedrige Brücken.
Vergleichen Sie jetzt und hier:

Unser kleiner Tipp für Sie „Ölziehen“ für die Mund- / Zahnpflege:
Dabei wird das Mundpflegeöl oder Sesamöl für ca. 5-8 Minuten im Mund gekaut und durch die Zähne gezogen.

Während des Ölziehens wird das Öl mit dem Speichel vermischt und emulgiert langsam zu einer dünnflüssigen milchigen Lösung. Diese milchige Flüssigkeit muss nach dem Ziehen unbedingt wieder ausgespuckt werden. Denn sie nimmt die vielen Giftstoffe auf, die sich im Mund- und Rachenraum angesammelt haben.

Die Indikation des Ölziehens ist breit gefächert:

  • im Mund- und Rachenraum:
    positiven Einfluss bei Zahnfleischentzündungen oder Zahnfleischblutungen, Parodontose, Karies usw.

Über admin

Ich heiße Mandy Paas. Meine Berufung sind der Sport, der Wellness Bereich und der Ayurveda. Seit Januar 2010 betreibe ich zudem pagra natur, einen Onlineshop für Wellness und Gesundheit. Mit dem Senioren-Blog möchte ich zusammen mit wunderbaren Menschen / Autoren unserer Generation 60+ Informationen, tolle Erfahrungen und Neuigkeiten mit auf den Weg geben.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Gesundheit & Fitness, Pflege / Hygiene, Vorsorge, Wellness- und Gesundheitstipps abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.