Digitales Lesen – Die Vorteile des E-Book-Readers für die ältere Generation

Digitales Lesen im Alter

Die Liebe zur Literatur lässt auch im Alter nicht nach. Trotzdem stehen Menschen ab einem gewissen Lebensalter oftmals vor dem Problem, dass Bücher aufgrund der geringen Schriftgröße immer schwerer zu lesen sind. Dementsprechend nimmt die Lust am Lesen rapide ab. Bücher im Großdruck bieten hier zwar Abhilfe, doch das Angebot in diesem Format ist äußerst begrenzt und dementsprechend oftmals in der gewünschten Sparte oder dem favorisierten Genre nicht erhältlich. Hier bieten sich moderne E-Book-Reader als echte Alternative an.

Der E-Book-Reader – eine Definition
Digitale Lesegeräte bieten ihren Nutzern viele verschiedene Vorteile. Auf einem E-Book-Reader ist das Speichern und Abrufen einer großen Anzahl unterschiedlicher Titel möglich. Die E-Books stehen über verschiedene digitale Marktplätze zur Verfügung, sodass der Bücherfreund seinem Lesewunsch jederzeit nachgehen kann. Die meisten E-Book-Reader arbeiten mit Displays in der E-Ink-Technologie. Durch sie können die Buchstaben genau so abgebildet werden wie auf einer gedruckten Buchseite. Dies verlängert nicht nur die Akkudauer des E-Book-Readers deutlich, sondern erleichtert auch das Lesen ungemein, da die Augen des Lesers spürbar geschont werden.

Die Vorteile des E-Book-Readers für die ältere Generation
Der wohl größte Vorteil bei E-Books liegt in ihrer variablen Größe. Da die Texte digital vorliegen, bieten alle E-Book-Reader die Möglichkeit, die Schriftgröße frei zu justieren. Je nach Beleuchtung und eigenem Augenlicht kann so jeder Roman oder auch jedes Fachbuch auf Knopfdruck in den Großdruck übertragen werden. Die Größe der Buchstaben lässt sich somit frei einstellen. Daher ist das Lesen auf dem E-Book-Reader besonders komfortabel. Diese Möglichkeit schont nicht nur die Augen, sondern minimiert auch die Anstrengung beim Lesen, woraus ein deutlich verbessertes Lesevergnügen resultiert.

Die ganze Bibliothek stets in der Tasche
Doch auch das Gewicht ist ein entscheidender Vorteil. Anstatt schwere Romane oder dicke Bücher mit sich herumtragen zu müssen, stehen auf dem E-Book-Reader alle Bücher direkt und ohne großes Gewicht zur Verfügung. So ist es problemlos möglich, die eigene – in dieser Form nur wenige hundert Gramm schwere – Bibliothek jederzeit mit sich zu führen. Darüber hinaus wird der Einkauf von Büchern ebenfalls deutlich erleichtert. Fast alle E-Book-Reader besitzen die Funktion, direkt über das Gerät neue Bücher erwerben und diese direkt auf den Reader schicken zu lassen. Somit steht praktisch überall jedes gewünschte Buch direkt zur Verfügung. Egal ob Wartezeiten mit Lesen überbrückt werden sollen oder im Urlaub neue Lektüre gewünscht wird: Ein E-Book-Reader verhilft problemlos zur gewünschten Literatur in der benötigten Schriftgröße.

Tablets als E-Book-Reader
Eine weitere Möglichkeit, die eigenen Bücher digital lesen zu können, bieten moderne Tablets. Um E-Books auf dem Tablet lesen zu können, stehen verschiedene Angebote, etwa kostenlose Lese-Apps, parat. So ist das kleine, flache Gerät Computer und E-Book-Reader zugleich.

 

Über admin

Ich heiße Mandy Paas.
Meine Berufung sind der Sport, der Wellness Bereich und der Ayurveda.
Seit Januar 2010 betreibe ich zudem pagra natur, einen Onlineshop für Wellness und Gesundheit.
Mit dem Senioren-Blog möchte ich zusammen mit wunderbaren Menschen / Autoren unserer Generation 60+ Informationen, tolle Erfahrungen und Neuigkeiten mit auf den Weg geben.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Computer & Internet, Handy / Technik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.