Lesen Sie mehr zum Thema barrierefreier Websites

Der willkommene Trend barrierefreier Websites

Das Internet gilt seit langer Zeit als Vorreiter aller moderner Technologien. Aber alle diejenigen, die an Sehbehinderungen leiden, wissen, dass das Netz nicht so viele Möglichkeiten bietet, wie viele glauben.
Das liegt daran, dass die meisten Websites kreiert werden, ohne an Menschen zu denken, die schlechter sehen können als die breite Masse. Und obwohl es in Bezug auf Tablet-Technologien immer mehr Möglichkeiten für Senioren gibt, hat das Internet noch einiges nachzuholen.

Zum Glück sieht es aber so aus, als würde sich auch in Sachen World Wide Web ein neuer Trend entwickeln. Das US-amerikanische Justizministerium hat vor Kurzem bekanntgegeben, dass die WCAG 2.0 AA-Standards an Online-Aktivitäten angepasst werden sollen.

Dies bedeutet, dass die Zugänglichkeit von Websites verpflichtend für alle Internet-Unternehmen werden soll. Auch wenn weiterhin abzuwarten bleibt, wie dieses Vorhaben umgesetzt wird, darf man auf jeden Fall davon ausgehen, dass 2018 immer mehr Websites barrierefreie Versionen anbieten, die mühelos von allen Menschen gelesen werden können.

Man hofft, dass das Vorhaben durch Google unterstützt wird, indem die Seiten, die barrierefrei sind, im Ranking der Suchergebisse besser abschneiden.

Das sogenannte Mobilegeddon sollte alle Seiten einfacher über kleine Displays zugänglicher machen. Und durch einen solchen Ansatz schnitten alle Websites, die sich nicht dementsprechend anpassten, schlechter ab.

Viele haben bereits Zweifel daran geäußert, dass ein so groß angelegtes Projekt funktionieren kann, aber für Firmen, die ihre Position in den Suchergebnissen erhöhen wollen, könnten sich die Einhaltung derartiger Richtlinien durchaus lohnen.

Viele der barrierefreien Tipps beziehen sich auf simple Dinge wie den Kontrast zwischen Text und Hintergrund, ebenso wie die Vermeidung technischer Hürden wie Flash Player, die die Ladegeschwindigkeit einer Seite erheblich einschränken können.

Glücklicherweise nutzen beliebte Websites wie Amazon, Netflix und sogar Spiel-Websites wie Betway  mittlerweile nutzerfreundliche Schnittstellen, durch die es einfacher wird, sich auf einer Seite zurechtzufinden und Angebote in Anspruch zu nehmen.

Aber wenn der Staat versucht, allen Menschen durch barrierefreie Websites Zugang zu Internetinhalten zu verschaffen, bleibt zu hoffen, dass wir einer barrierefreien digitalen Zukunft entgegenblicken können.

 

Über admin

Ich heiße Mandy Paas. Meine Berufung sind der Sport, der Wellness Bereich und der Ayurveda. Seit Januar 2010 betreibe ich zudem pagra natur, einen Onlineshop für Wellness und Gesundheit. Mit dem Senioren-Blog möchte ich zusammen mit wunderbaren Menschen / Autoren unserer Generation 60+ Informationen, tolle Erfahrungen und Neuigkeiten mit auf den Weg geben.
Dieser Beitrag wurde unter Computer & Internet, Handy / Technik abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.