Barrierefreies Webdesign ist auch für Senioren wichtig

Webdesign barrierefrei!
Als im Mai 2002 das Gleichstellungsgesetz für behinderte Menschen verabschiedet wurde,ging es darum, Benachteiligung von behinderten Menschen zu vermeiden. Im Laufe der Zeit wurde dann klar, dass von der barrierefreien Informationstechnologie auch Senioren profitieren.

Ich muss keine Tageszeitung lesen, kein Fernsehen schauen, sondern sehe es an meinem eigenen Eltern, dass im fortgeschrittenen Alter die Sehfähigkeit nachläßt. Webseiten mit kleiner Schrift, z. B. 8Pt weil es „modern“ aussieht, machen sich bei Senioren unbeliebt. Wenn die anzuklickenden Links in ebenso kleiner Schrift geschrieben sind, kann es für manche Senioren auch schwierig sein, die Links mit dem Mauszeiger zu „treffen“.
Ebenso schwierig für Senioren sind Webseiten mit zu wenig Farbkontrast zwischen Hintergrundfarbe und Schriftfarbe. Eine dunkelrote Schriftfarbe auf einem dunkelblauen Hintergrund ist gar keine gute Idee! Hier haben nicht nur Senioren oft große Probleme, sondern auch Menschen mit einer Farbsehschwäche.
Ein weiteres Problem sind Webseiten die keinen durchgängigen Aufbau haben. Das bedeutet, dass die Navigation nicht immer an der selben Stelle ist, dass es keine Überschriften gibt oder die Webseite der Art vollgestopft ist mit Informationen, dass es sehr schwer ist, herauszufinden worum es auf dieser Webseite geht!
Barrierefreies Webdesign bedeutet, dass eine Webseite so gestaltet ist, dass sie für Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen wahrnehmbar und bedienbar ist. Webdesigner sollten darauf achten, dass Senioren mit Hilfe des Webbrowsers die Schrift vergrößern können. Ebenso ist es wichtig, bei der Farbwahl auf einen guten Farbkontrast zu achten. Entweder ein dunkler Hintergrund und eine helle Schriftfarbe oder ein heller Hintergrund und eine dunkle Schriftfarbe.
Wichtig ist ebenso, dass Links so gestaltet sind, dass Sie als Link erkennbar sind. In der regel sind Textlinks anders farbig gestalltet und unterstrichen.
Geben Sie Ihrer Webseite eine klare Struktur. Sorgen Sie dafür, dass die Navigation immer an der gleichen Stelle sich befindet. Machen Sie bei langen Texten Absätze und Zwischenüberschriften.
Wenn Sie Ihre Webseite nach den Richtlinien des barrierefreien Webdesigns erstellen, freuen sich Senioren und Menschen mit Behinderung.

Marlem-Software – Accessbility, Barrierefreiheit und Suchmaschinenoptimierung
http://www.marlem-software.de/marlemblog/ 

Über admin

Ich heiße Mandy Paas. Meine Berufung sind der Sport, der Wellness Bereich und der Ayurveda. Seit Januar 2010 betreibe ich zudem pagra natur, einen Onlineshop für Wellness und Gesundheit. Mit dem Senioren-Blog möchte ich zusammen mit wunderbaren Menschen / Autoren unserer Generation 60+ Informationen, tolle Erfahrungen und Neuigkeiten mit auf den Weg geben.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Computer & Internet abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Barrierefreies Webdesign ist auch für Senioren wichtig

  1. Eunhwa sagt:

    Mit Begeisterung und innerer Anteilnahme habe ich dcber mich geelsen.Auf Ihre Webside bin ich durch einen Link Hinweis in einem Kommentar bei Ad sinistram gekommen.Ihre Biographie ist sehr spannend, interessant und hat mich sehr nachdenklich gestimmt. Mein Geburtstag ist ebenso der 12. Februar !Ich wfcnsche Ihnen und Ihrer Frau weiterhin viel Mut und Zuversicht im Leben.Ihren Blog werde ich jetzt f6fter besuchen !GrudfHartmut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.